top of page

Tine Zellner - Von der Journalistin zur leidenschaftlichen Fotografin

Aktualisiert: 10. Nov. 2023


In einem fesselnden Gespräch erzählte uns Tine von ihre inspirierende Transformation von einer Journalistin zu einer passionierten Fotografin. Während sie das Schreiben immer geliebt hat, fühlte sie sich in der strukturierten Welt der Redaktionen und Agenturen eingeengt. Doch das Schicksal hatte andere Pläne für sie.


Ein zufälliger Moment veränderte alles. Tine und ihr damaliger Verlobter, jetzt Ehemann Arthur, entdeckten gemeinsam die Magie der Fotografie. Sie beschreibt mit Begeisterung, wie ein bestimmtes Objektiv ihre Bilder zum Leben erweckte, und wie sie das Gefühl hatte, plötzlich ein "Foto-Gott" zu sein.


Doch es war nicht nur die Technik, die sie faszinierte. Ein unerwarteter Fotoauftrag entfachte ihre Leidenschaft für die Fotografie neu. Dieses Erlebnis, bei dem sie sich als professionelle Fotografin fühlte, war ein Wendepunkt in ihrem Leben. Gemeinsam mit Arthur wagte sie den mutigen Schritt, ihre Hauptjobs zu verlassen und sich voll und ganz ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu widmen.


Tine betont, wie wichtig es ist, Unterstützung zu haben. Ihre Zusammenarbeit mit Arthur war nicht nur beruflich, sondern auch persönlich bereichernd. Sie sind das perfekte Duo, das sich in Talenten und Fähigkeiten ergänzt. Tine ist überzeugt, dass sie ohne Arthurs Unterstützung und Ermutigung diesen mutigen Schritt nicht gewagt hätte.


Diese inspirierende Geschichte ist ein Beweis dafür, dass es nie zu spät ist, seiner wahren Leidenschaft zu folgen. Wenn Sie mehr über Tines Reise und ihre Erfahrungen erfahren möchten, sollten Sie sich unbedingt das vollständige Interview anhören. Es ist ein echtes Juwel für alle, die Inspiration suchen oder einfach eine herzerwärmende Geschichte hören möchten.


 

Lerne Tine kennen:

Eine beeindruckende Persönlichkeit mit einer faszinierenden Geschichte. Nachdem sie Jura studiert hat, besuchte sie eine Journalistenschule und wurde Redakteurin. Ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckte sie neben ihrem Hauptjob, doch schon bald wurde ihr klar, dass dies ihr wahrer Berufungsweg ist. Mutig entschied sie sich, ihren Hauptjob zu kündigen und ihrer Leidenschaft für die Fotografie voll und ganz nachzugehen.

Heute liegt ihr Hauptaugenmerk auf der "Fotografenschmiede". Mit diesem Projekt hilft sie anderen Frauen dabei, sich im Bereich der Fotografie selbstständig zu machen und ein eigenes Business aufzubauen. Es ist beeindruckend, wie sie diese Verantwortung meistert und gleichzeitig eine liebevolle Mutter für ihre drei kleinen Kinder im Alter von 1, 3 und 5 Jahren ist.

Zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt Tine in einem charmanten roten Holzhaus auf dem Land. Ein idyllisches Bild, das perfekt zu ihrer warmen und authentischen Persönlichkeit passt.


Links:


Das ganze Interview: Verfügbar bis zum 17.9.23



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page